Babys & Kinder

Playmobil Prospekte & Angebote

Playmobil Prospekte & Angebote

Erhalten Sie bei Playmobil einen Rabatt mit Prospektangeboten

Anzeige

Playmobil Prospekt

Gültig ab 01.08.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Playmobil Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Playmobil Prospekt

Gültig ab 01.02.2022 bis 31.07.2023

> Prospekt anzeigen

Anzeige

Mehr Prospekten zum Babys & Kinder

BabyOne Möbel Magazin

Gültig ab 17.02.2022 bis 31.08.2023

> Prospekt anzeigen

ROFU Kinderland Prospekt

Gültig ab 24.10.2022 bis 24.12.2022

> Prospekt anzeigen

Smyths Toys Prospekt

Gültig ab 11.11.2022 bis 11.12.2022

> Prospekt anzeigen

Fischertechnik Prospekt

Gültig ab 01.04.2022 bis 31.01.2023

> Prospekt anzeigen

Werkhaus Prospekt

Gültig ab 15.12.2021 bis 31.01.2023

> Prospekt anzeigen

Smyths Toys Prospekt

Gültig ab 09.11.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Werkhaus Prospekt

Gültig ab 17.03.2022 bis 31.01.2023

> Prospekt anzeigen

Werkhaus Prospekt

Gültig ab 17.03.2022 bis 31.01.2023

> Prospekt anzeigen

Anzeige

Weitere Babys & Kinder Geschäfte

Abgelaufene Playmobil Prospekte

Beliebte Prospekte

Tipps für Playmobil Rabatte

Playmobil ist fast so gut wie Lego

Kinder lernen spielend und wenn man ihnen die Chance gibt zu lerne, dann wächst ihre Phantasie auf diese Art. Playmobil ist ein weg spielend zu lernen und man kann mit den großen Figuren, die auch für kleine Kinder sicher sind, schon sehr früh mit dem Spielen beginne. Der große Konkurrent Lego, der natürlich deutlich mehr und besser Spielmethoden anbietet, ist es bei Playmobil sichere, denn die Größe der Figuren macht es unmöglich, dass ein Kind sie verschlugt. So kann man auch unter 3 Jahren schon die Kinder mit Playmobil spielen lassen. Lego hat sehr kleine Steine für machen Bausätze und abgesehen davon, dass diese kleinen Teile leicht verloren gehen, ist es auch so, dass Sie verschluckt werden können. Achten Sie also darauf, dass Sie nur dann Lego verwenden, wenn Sie auch wirklich sicher sind, dass Ihr Kind nicht mehr versucht das Spielzeug zu essen. Erst dann kann man von Playmobil auf Lego wechseln. Wenn man wissen will warum Playmobil für den patriotischen Käufer richtig ist, dann kann man sehen, dass Playmobil in Deutschland hergestellt wird, während Lego von unseren mehr oder weniger geliebten dänischen Nachbarn produziert wird. Die Konzernzentrale von Playmobil liegt in einer Stadt mit dem Namen Zirndorf. Der Erfinder des Systems trägt den Namen Hans Beck und er erinnert sich sehr gerne an die Erfindung der Spielfiguren. Diese sind so entworfen, dass Sie dem entsprechen was Kindern sehr gefällt. Die Gesichter entsprechen, dem was ein Kind malt, wenn es Menschen malt. Lächelnde Gesichter ohne Nase und mit zwei Knopfaugen. Dabei ist bei Playmobil der Fokus deutlich stärker auf die Spielfiguren gelegt. Man produzierte zu Beginn Indianer, Ritter und Cowboys zum Spielen. Klassische Themen, die alle Kinder mögen und diese Themen wurden zuvor immer von Hartgummispielzeug aufgegriffen. Dabei bringt Playmobil den Kindern die Möglichkeit, die Arme und Beine etwas mehr zu bewegen, als zum Beispiel beim Spielen mit Zinnsoldaten. Lego ist deutlich älter als Playmobil und man sieht natürlich trotzdem eine gewisse Ähnlichkeit, wenn es um die Art geht, wie Steine miteinander verbunden werden können. Deshalb kann man vielleicht den Playmobil Entwicklern vorwerfen, dass sie die Idee von Lego kopiert haben. Es ist aber hier nicht wichtig, diesen Disput zu klären, der schon seit Jahren schwellt. Wir wollen lieber lernen was wir wo über das Angebot von Playmobil lernen können.

So kommt man an das Angebot von Playmobil

Playmobil verteilt nie Prospekte in Briefkästen der Viertel in Deutschland. Es ist allerdings möglich das für einen ganz besonderen Moment mal eine Sonderaktion durchgeführt wird, die es Ihnen ermöglicht mehr über Playmobil zu lernen. Wir finden aber die Produkte von Playmobil in zahlreichen anderen Katalogen. Das kann zum Beispiel der Katalog der Versandhäuser Quelle oder Otto sein. Wenn Sie mal wieder in das nächste Einkaufszentrum gehen wollen, dann können Sie auch in eines der Geschäfte gehen, dass Ihnen Spielzeug verkauft. Dor gibt es neben vielen anderen Spielzeugen auch das Spielzeug von Playmobil. Wer allerdings nicht mehr nach draußen gehen will, der kann natürlich auf anderen Wegen an das Angebot von Playmobil kommen. Besonders in der kalten Jahreszeit, wenn es draußen unangenehm kalt ist, möchten viele Kunden lieber von zu Hause aus, ihre Recherchen durchführen. Ein Ort der hier hilfreich ist, ist die Webseite 1prospekte.de. Diese Webseite sammelt die Angebote vieler unterschiedlicher Firmen und stellt Sie für Sie zum Vergleich bereit. So lässt sich sehen, was man wo zu welchem Preis erwerben kann. Wenn man allerdings mehr erfahren will über das Angebot von Playmobil, dann muss man auf die Webseite der Firma gehen. Dort kann man dann alles erkunden was Playmobil einem zu bieten hat.

Die Webseite von Playmobil

Auf der Webseite von Playmobil können wir erfahren wo die Spielzugfiguren produziert werden. Nach eigenen Angaben, wird in vier Standorten in Europa produziert. Von Herstellungsorten in Asien lernt man nichts. Es wird aber unter Lizenz in Amerika und in England produziert. Selbst in Argentinien kann man Playmobil kaufen. Es gibt in China immer wieder Versuche den Namen Playmobil auszunutzen und die Figuren zu kopieren. Der Name wird dabei nicht auf dem Paket verwendet, man produziert aber Figuren, die vollkommen gleich aussehen wie original Playmobilfiguren und Spielzeuge.

Fazit zu Playmobil

Playmobil ist eine Firma, mit der ihre Kinder schon früh viel lernen können. Die Phantasie Ihre Kinder wird angeregt und Sie lernen schnell viel dazu. Sie können durch die Realitätsnahen Spielzeuge verarbeiten was Sei am Tag erlebt und gesehen haben. Durch die Größe des Spielzeugs ist die Gefahr des Verschluckens sehr gering.

Über Playmobil

Bei Playmobil handelt es sich um eine traditionsreiche, deutsche Spielzeugmarke geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, welche ihren Firmensitz in Zirndorf, in der Nähe Nürnbergs, im Bundesland Bayern hat. Das Aushängeschild des Unternehmens ist die allseits bekannte Playmobil Figur, welche 7,5cm misst.

Eingeführt wurde die Marke im Jahre 1974. Damals stellten die ersten Figuren Ritter, Indianer und Bauarbeiter dar. Entwickelt wurde das Spielzeug von Hans Beck, der auf Geheiß des Firmenchefs Horst Brandstätter handelte. Der ikonische Schriftzug wurde von Rainer Willingstorfer designt. Das Konzept von Playmobil ist nachhaltig, denn verlorene oder kaputte Teile können ohne Weiteres nachgekauft werden. Die Brandstätter Gruppe beschäftigt derzeit weltweit ungefähr 4.500 Mitarbeitende, ca. 2.400 davon in Deutschland.

Seit der Erfindung des Spielsystems wurden mehr als 3,5 Milliarden der Figürchen verkauft und zwar in ca. 100 Ländern der Welt. Die Produktpallette erweitert sich immer mehr. Derzeit gibt es ca. 40 verschiedene Spielwelten, die es den Kindern ermöglichen in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen.

Einen Online Shop gibt es selbstverständlich auch. Dort sind die Artikel nach verschiedenen Spielthemen geordnet. Zusätzlich findet man hier auch einen Bereich für Ergänzungen und Zubehör, Bundles, Lizenz Produkte sowie Angebote. Und wer noch ein passendes Geschenk sucht, aber sich nicht entscheiden kann oder nichts Passendes findet, der kann auch einfach einen Gutschein erwerben.

Außerdem werden Playmobil Funparks betrieben, in diesen Freizeitparks können Kinder jede Menge rund um die Marke Playmobil erleben. Dabei wird wert darauf gelegt, dass die Kinder sich betätigen und selbst aktiv werden und nicht nur unterhalten werden.