Runners Point

www.runnerspoint.de

Sportgeschäfte

Runners Point Prospekte & Angebote

Erhalten Sie bei Runners Point einen Rabatt mit Prospektangeboten

Anzeige
Anzeige

Mehr Prospekten zum Sportgeschäfte

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Zweirad Stadler Prospekt

Gültig ab 14.03.2022 bis 31.05.2022

> Prospekt anzeigen

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

ZEG Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Sport Saller Prospekt

Gültig ab 01.01.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Weitere Sportgeschäfte Geschäfte

Abgelaufene Runners Point Prospekte

Beliebte Prospekte

Runners Point Prospekten

ÜberschriftAnfangsdatumEnddatum
Runners Point Katalog03.02.202131.12.2021

Tipps für Runners Point Rabatte

Runners Point versorgt Sie mit guten Schuhen zum Laufen

Runners Point hat seit 1984 sich die Aufgabe gemacht, ihnen Schuhe für den Sport zu verkaufen. Gute Schuhe sind sehr wichtig, damit Sie beim Laufen keinen Schaden am Knie anrichten. Wen Sie sowieso schon etwas älter oder übergewichtig sind, dann hilft es auch, wenn man gute Schuhe trägt, denn die Schuhe federn, die Verbindung zum Boden ab und machen es leichter durch die Gegend zu laufen. Wenn wir nun herausfinden wollen als wir bei Runners Point so kaufen können, dann macht es Sinn ein Prospekt der Firma in die Hand zu nehmen.

Das Prospekt von Runners Point und wie man an es kommt

Es ist nicht einfach an ein Prospekt von Runners Point zu kommen. Das liegt daran, dass Runners Point in letzter Zeit viel Läden geschlossen hat. Das Tochterunternehmen von Foot Locker ist in den letzten Jahren etwas in schweres Fahrwasser gelangt und die Konkurrenz aus dem Internet, hat es vielen Schuhhändlern schwer gemacht sich mit dem traditionellen Geschäft über Wasser zu halten. Deshalb haben auch immer weniger Menschen sich dazu entscheiden bei Runners Point in der Filiale einzukaufen. Das alles führte dazu, dass wenig Geld da war und ist, um Prospekte von Runners Point verteilen zu lassen. Gleichzeitig gibt es auch kaum Geschäfte, die nSihne n szeigne wa es von Runners Point gibt, denn es gibt ja keine Filialen mehr. Sie müssen als in andere Läden ausweichne udn dort die gleichen Schuhmarken begutachten. Sie haben aber auch die Chance im Internet auf Webseite zu gehen, die ihnen die Preise der gleichen Produkte in unterschiedlichen Läden anzeigen. Das sind unter anderem Webseiten wie 1Prospekte.de. dort wird Ihnen angezeigt, was in den Prospekten steht, die aktuell verfügbar sind. Dabei muss man natürlich hoffen, dass der Mechanismus, der die Prospekte sammelt oft genug nach neuen Prospekten einer Marke sucht. Sie müssen also Glück haben, wenn sei das Prospekt von Runners Point sehen wollen.

Runners Point und was heute den Handel mit Schuhen bestimmt

Runners Point hat als ein Geschäft, welches Schuhe mit Personal in echten Geschäften an Laufkundschaft verkauft, das Problem was heute jeder Laden hat, der sich in dem Bereich Ladengeschäft beschäftigt. Wer Schuhe kauft, der geht oft in einen Laden probiert den Schuh der Wahl an und geht dann einfach in ein Onlinegeschäft, wo er den gleichen Schuh billiger kaufen kann. Da er die Schuhe schon im Geschäft anprobiert hat, weiß er auch schon genau, dass die Schuhe ihm passen und dass er sich keine Sorgen machen muss, dass ein Schuh zu groß oder zu klein ist. Der Laden beliebt dabei auf den Kosten für den Betrieb sitzen, muss die Miete zahlen und den Strom, sowie die Gehälter der Mitarbeiter. Der Gewinn durch den Verkauf eines Paares schuhe entfällt leider vollkommen. Das ist heute für viel Ladengeschäfte ein Problem.

Die Kunden kommen ganz auf Ihre Kosten

Der Wandel hin zum Kauf im Internet macht es vielen Händlern möglich viel Geld zu sparen. Leider haben die Ladengeschäfte hier den großen Nachteil, dass sie allen Kunden offenstehen müssen und gleichzeitig nicht verlangen können, dass man bei jedem Besch etwas kauft. Dadurch wird in den Läden viel anprobiert, was man im gleichen Moment preiswerter im Internet suchen kann und dann nach Hause bestellen kann. Durch das mobile Internet ist das Ganze noch einfacher geworden und heute ist es immer schwerer für normale Geschäfte über die Runden zu kommen. Die Gewinnspanne wird immer kleiner und der Preisdruck durch die Händler im Internet lässt nicht nach.

Runners Point verkauft uns Schuhe für jede Lebenslage

Diese oben genannten Probleme haben es Runners Point sehr schwer gemacht Ihre Produkte zu verkaufen. Das heißt aber nicht, dass die Produkte von Runners Point vollkommen nutzlos wären. Es macht viel Sinn bei Runners Point zu bestellen und man kann mit diesen Schuhen seinen Knien und seien anderen Gelenken viel Gutes tun. Wer etwas zu schwer ist oder wer etwas morsche Knochen hat, der ist mit guten und stark federnden Schuhen gut unterwegs und wer generell viel laufen muss, zum Beispiel wenn er Pakete von Internetläden ausliefern muss, der kommt mit gutem Schuhwerk gut voran und vermeidet am Abend Rücken und Gelenkschmerzen. Hier lohnt sich schon eine Investition in die Produkte von Runners Point und Sie sollten auch schon zwischen 50 und 100 Euro ausgeben. Wenn Sie allerdings Glück haben können sie auch ein Schnäppchen machen und Schuhe zu noch günstigeren Preisen finden, die gut und gerne 60 Euro wert sind. Ihre Beine werden es Ihnen danken.

Über Runners Point

Bei Runners Point handelt es sich um eine deutsche Einzelhandelskette, die Sportartikel vertreibt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in der Stadt Recklinghausen, im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Auch das zentrale Lager der Firma ist dort zu finden. Ins Leben gerufen wurde die Firma im Jahre 1984, und zwar als eine Tochtergesellschaft der Karstadt AG.

Im Jahre 2013 kaufte das US-amerikanische Unternehmen Foot Locker die Firma Runners Point auf. Gezahlt wurden über 70 Millionen Euro. Die Standorte der Kette befinden sich hauptsächlich in den Großstädten. Aufgeteilt sind die Geschäfte in zwei verschiedene Konzepte. Zum einen wäre da Runners Point selbst, hier liegt der Fokus hauptsächlich auf dem Laufsport und den dazugehörigen Laufschuhen. Zum anderen gibt es das Konzept Sidestep, welches sich eher auf Sneaker und Lifestyle konzentriert und besonders bei der jüngeren Zielgruppe sehr beliebt ist.

Der Flagship Store von Sidestep in Köln wurde im Jahre 2007 sogar mit der Goldenen Flamme, einem Designerpreis, ausgezeichnet. Zwei Jahre später kürte die Sportzeitschrift Fit for Fun Runners Point zum besten Laufschuhhändler. Bei Tests der Webseite getestet.de und der Zeitschrift Aktiv Laufen belegte der Online Shop von Runners Point ebenfalls den ersten Platz.

Leider wurde Mitte 2020 von Foot Locker bekannt gegeben, dass die Filialen des Konzepts Runners Point im Laufe des Jahres geschlossen werden sollen. Die Sidestep Shops sollen davon allerdings nicht betroffen sein und auch weiterhin für die Kunden geöffnet bleiben. Auch die Footlocker Stores selbst sind nicht von den Schließungen betroffen.