Graf Von Faber-Castell

www.graf-von-faber-castell.de

Bücher Und Schreibwaren

Graf von Faber-Castell Prospekte & Angebote

Erhalten Sie bei Graf Von Faber-Castell einen Rabatt mit Prospektangeboten

Anzeige

Graf Von Faber-Castell Prospekt

Gültig ab 01.04.2022 bis 31.01.2023

> Prospekt anzeigen

Anzeige

Mehr Prospekten zum Bücher und Schreibwaren

Weltbild Katalog

Gültig ab 01.05.2022 bis 31.05.2022

> Prospekt anzeigen

Buttinette Magazin

Gültig ab 01.12.2021 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Buttinette Magazin

Gültig ab 01.02.2022 bis 31.08.2022

> Prospekt anzeigen

FABER CASTELL Prospekt

Gültig ab 01.03.2022 bis 31.12.2022

> Prospekt anzeigen

Pfennigpfeiffer Prospekt

Gültig für 3 Tage
Gültig ab 16.05.2022 bis 22.05.2022

> Prospekt anzeigen

Hugendubel Prospekt

Gültig ab 26.04.2022 bis 31.05.2022

> Prospekt anzeigen

Hugendubel Prospekt

Gültig ab 11.05.2022 bis 31.05.2022

> Prospekt anzeigen

Weitere Bücher und Schreibwaren Geschäfte

Abgelaufene Graf Von Faber-Castell Prospekte

Beliebte Prospekte

Graf Von Faber-Castell Prospekten

ÜberschriftAnfangsdatumEnddatum
Graf Von Faber-Castell Prospekt01.04.202231.01.2023
Graf Von Faber-Castell Prospekt16.02.202210.04.2022
Graf Von Faber-Castell Prospekt24.03.202131.03.2021

Tipps für Graf Von Faber-Castell Rabatte

Graf von Faber-Castell, Qualität seit 1761

Die Ursprünge von Graf von Faber-Castell lassen sich bis ins Jahr 1761 zurückverfolgen, als Kaspar Faber in Stein, einer kleinen Stadt in der Nähe von Nürnberg, mit der Herstellung von Bleistiften begann. Das Unternehmen wurde von seinem Sohn Anton Wilhelm weitergeführt, der die Firma A. W. Faber gründete. Der eigentliche Architekt des Erfolges war jedoch sein Neffe Lothar von Faber, der das im Niedergang befindliche Unternehmen übernahm und mit der Erfindung des modernen, bis heute unveränderten Holzbleistiftes die Marke A. W. Faber wieder zum Erfolg führte.

Als das Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen feierte

Kurz nach der Übernahme des Unternehmens ließ Graf Lothar von Faber-Castell einen Bleistift produzieren, der noch heute für Qualität und Exzellenz steht: den Castell 9000. Kurze Zeit später wurden auch die Polychromos-Buntstifte auf den Markt gebracht. Im Jahr 1911, als das Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen feierte, beschäftigte es 2000 Mitarbeiter in der Produktion und 200 in der Verwaltung.

Die erfolgreichste Graf von Faber-Castell Bleistiftkollektion

Bis heute ist der Castell 9000 das Flaggschiff der Graf von Faber-Castell Bleistiftkollektion. Die dunkelgrüne Lackierung, die an die Regimentsfarbe der gräflichen Uniform erinnert, und die Anbringung des Ritterlogos auf dem Schaft des Bleistifts wurden zu einem unverwechselbaren Symbol der Marke.

200 Jahre Graf von Faber-Castell, und die Geschichte geht weiter

Als das Unternehmen Graf von Faber-Castell im Jahr 1961 sein zweihundertjähriges Bestehen feierte, beschäftigte es 3.000 Mitarbeiter und war die führende Bleistiftmarke der Welt. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde das Logo mehrmals geändert und vor allem die Ritter wurden entfernt, die aber 1993 wiedereingeführt wurden.

Graf von Faber-Castell und die 2000er Jahre

Im Jahr 2000 unterzeichnete Graf Anton von Faber-Castell, dem Beispiel seines Vorfahren Lothar folgend, mit den deutschen Gewerkschaften eine weltweite Sozialcharta, die den Anforderungen der internationalen Arbeitsorganisation entspricht. Graf von Faber-Castell ist heute die bekannteste Marke für Bleistifte und Bürobedarf und bleibt eines der fortschrittlichsten Unternehmen im Bereich der Arbeitnehmerrechte, das eine Tradition aufrechterhält, die vor mehr als 200 Jahren begann.

Graf von Faber-Castell und die Umwelt

Das Gleiche gilt für die Umwelt. Graf von Faber-Castell wurde vom WWF zum 'Eco Manager 2008' ernannt. Vor mehr als fünfundzwanzig Jahren begann das Unternehmen mit einem Aufforstungsprojekt in der brasilianischen Savanne, wo jedes Jahr eine Million Samen gepflanzt werden, um einen kontinuierlichen Nachschub an Bäumen zu gewährleisten, aus denen das Holz für die Herstellung von Bleistiften wie den "Eco"-Buntstiften gewonnen wird. Das Projekt wurde 1999 vom FSC (Forest Stewardship Council) für seine "ökologisch verantwortungsvollen, sozial einzigartigen und wirtschaftlich nachhaltigen" Aktivitäten zertifiziert. Das Unternehmen zeichnet sich also nicht nur durch Bleistifte, sondern auch durch ein starkes soziales Verantwortungsgefühl aus.

Wie wird heute ein Bleistift bei Graf von Faber-Castell hergestellt?

Heute ist die Bleistiftproduktion bei Graf von Faber-Castell fast vollständig automatisiert. Die Bestandteile des Bleis sind Graphit und Ton, der als Bindemittel dient. Die beiden Zutaten werden je nach gewünschter Härte in einem genauen Verhältnis gemischt, . Die aus dieser weichen Mischung hergestellten Minen werden auf eine bestimmte Länge geschnitten, getrocknet, in einem Industrieofen gebrannt und anschließend in Öl getaucht, um sie glatt und satiniert zu machen. Die Bretter, die für die äußere Ummantelung der Stifte verwendet werden, müssen mehrere Monate lang ruhen, um vollständig zu trocknen und zu verhindern, dass sich das Holz während der Produktion verzieht. Dann werden zwei Bretter genommen, in die Rillen gemacht werden, in die die Minen geklebt werden. Diese werden gepresst und geschnitten, und voila: Bleistifte von Graf von Faber-Castell. Sie müssen nur noch bemalt und mit dem Namen Graf von Faber-Castell sowie dem Härtegrad versehen werden.

Der Graf von Faber-Castell-Prospekt

Der Graf von Faber-Castell hat die Kindheit eines jeden Kindes begleitet. Etuis oder auch Mäppchen wurden mit Buntstiften gefüllt und waren immer ein Synonym für höchste Qualität. Heute werden die Produkte von Graf von Faber-Castell für alle Altersgruppen stark vermarktet. Interessierte finden die besten Angebote und neuesten Kreationen der Marke natürlich auf der offiziellen Website. Die Angebote der Graf von Faber-Castell-Händler werden in regionalen Prospekten, aber auch auf Prospektseiten wie 1Prospekt.de regelmäßig präsentiert.

Die Qualität-Standards bei Graf von Faber-Castell

Graf von Faber-Castell ist auf der ganzen Welt ein Synonym für hochwertige Stifte und Schreibwaren. Das deutsche Unternehmen ist heute ein multinationaler Konzern, das Schreibwaren, Büro- und Schulartikel in 100 Ländern weltweit verkauft. Graf von Faber-Castell hat seine Wurzeln im 18. Jahrhundert in dem Dorf Stein in der Markgrafschaft Ansbach bei Nürnberg. Wie im Leben gibt es auch in einem Unternehmen Höhen und Tiefen, aber Graf von Faber-Castell hat es verstanden, jedes Problem zu meistern und es zum weltweiten Erfolg zu führen. Dies ist ein durchschlagender Erfolg, der das Unternehmen nach wie vor zu einem der führenden Hersteller in diesem Sektor macht.

Über Graf Von Faber-Castell

Bei Graf von Faber-Castell handelt es sich um eine Marke der Firma Faber Castell, einem Schreibwarenproduzenten, der seinen Sitz in der Stadt Stein, im Bundesland Bayern hat. Faber-Castell ist der größte Produzent von Blei- und Buntstiften der Welt und produziert unter dem Namen Graf von Faber-Castell besonders edle Schreibgeräte.

Die Firma kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit 1758 stellte der Schreiner Kaspar Faber Bleistifte her. Sein Urenkel, Lothar Faber, führte diese Tradition fort und wurde dafür sogar geadelt. Seine Enkelin ehelichte den Grafen zu Castell-Rüdenhausen und als sie Nachfolge zur Leitung des Unternehmens antrat entstand so der neue Name.

Das Unternehmen produziert derzeit in zehn verschiedenen Ländern und beschäftigt mehr als 8000 Mitarbeitende, 1100 davon in Deutschland. Verkauft werden die Artikel in mehr als 120 Ländern. Eine der Produktionsstätten befindet sich in Brasilien und stellt jährlich eineinhalb Millionen Stifte her. Damit ist dies die größte Fabrik für Farbstifte der Welt.

Mit der Marke Graf von Faber-Castell setzt das Unternehmen auf Schreibgeräte der Luxusklasse. Hier finden Kunden Füllfederhalter, Bleistifte, Kugelschreiber, Fineliner und vieles mehr. Die Produkte werden bei verschiedenen Einzelhandelspartnern vertrieben, aber auch in eigenen Filialen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stein bei Nürnberg und Geroldsgrün.

Einen Onlineshop hat die Marke auch. Hier kann man ganz bequem von den eigenen vier Wänden aus bestellen. Ab 39€ Warenwert erfolgt die Lieferung sogar gebührenfrei. Bezahlen kann man per Kreditkarte, Rechnung, PayPal oder Sofort Überweisung. Und wenn einem ein Artikel doch nicht zusagen sollte, kann man ohne Problemeden kostenlosen Rückversandnutzen.